Omega 3

Was sind Omega-3-Fettsäuren? Omega-3-Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die im Körper wichtige Aufgaben erfüllen: Sie werden zum Beispiel in Zellmembranen eingebaut, sie verbessern die Fließfähigkeit der Blutkörperchen und halten die Gefäße elastisch.

Diese Omega-3-Fettsäuren sind für Babys und Jugendliche genau so wichtig wie für Erwachsene, können vom Körper nicht selbst hergestellt werden und sind für die menschliche Ernährung lebensnotwendig.

Omega-3-Fettsäuren haben viele positive Auswirkungen auf den menschlichen Körper. So helfen sie dem Gehirn beim Aufbau von Zellmembranen, die wiederum wichtig für unsere Leistungs- und Konzentrationsfähig sind. Omega-3-Fettsäuren sind wichtig für das Herz-Kreislaufsystem und die Blutfettwerte, senken den Blutdruck bei erhöhten Werten, fördern die Durchblutung u.v.m.

Wer mit Omega-3-Fettsäuren Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen will, kommt deshalb mit rein pflanzlichen Quellen nicht aus. Zur Prävention empfehlen Experten täglich 250 Milligramm Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl. Diese Menge lässt sich durch eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung erreichen, bei der zweimal wöchentlich Seefisch auf dem Speiseplan steht. Allgemein empfohlen werden vor allem Lachs, Aal, Thunfisch, aber auch Makrele und andere Fische.